ABOUT ME

Die Idee, seine Liebe für Musik einem großen Publikum zugänglich zu machen, kam Jonalisa bei einem Familienfest im heimischen Garten. Im Zusammensein wurden vertonte Inspirationen der Vergangenheit ausgegraben, Pläne gesponnen und an Erlebtes erinnert.

Insbesondere die musikalischen Eindrücke des 13 Jahre älteren Bruders trafen dabei auf die eigenen, von Elektro und HipHop geprägten Einflüsse, die in der Familie schon immer Gehör fanden. Ein Abend, an dem der liebste Pop-Hit auf R’n’B trifft, HipHop gefolgt von Synthie-Klassiker aus den Boxen schallt und House-Tracks mit NDW-Tunes matchen. Kurzum: Eine Fusion zeitgenössischer Musik.

Geschichten über das FEEL-Festival, die Wilde Möhre sowie Plötzlich am Meer beim einen, der Wille zur Unterstützung beim anderen und tatsächlich die Inspiration für Jonalisas‘ warmen Sound, der den roten Faden in seiner Vita bildet. ‚Do It Yourself & Do It Togehther‘ ist fortan die Devise, mit der die Idee im Freundeskreis behandelt wird. Pausenhof-Bekanntschaften, mit denen bereits die House for Homies-Charityevents, CSD-Apperances und Podcasts auf die Beine gestellt werden, erklären sich sofort bereit, die Idee mitzutragen. Es entsteht ein einmaliger Pool von Weggefährten, der seinen Traum von Beginn an teilt und ebenso wie er selbst an dessen Umsetzung glaubt.

Jonalisas Sounds sind nahbare, elektronische Beats mit denen immer wieder sein besonderes Gespür für das Bleibende in der Popmusik abgebildet ist – Lovestoned, wie er seinen persönlichen Style beschreibt. Stets mutig, bewegt er sich zwischen großen Pop-Hymnen, Gefühlsstürmen und seinem eigenen Sinn für modernen, urbanen, durchweg Floor füllenden, Output. Musik, die zwischen warmen, einfühlsamen Vocals lebt und ein Szene-Verständnis, das Vorgänger und Mitstreiter als Vorbilder begreift, sind seine Markenzeichen.

Menü schließen